Partner

Vertriebspartner

Armaghan Dyiar Dariush Co. Ltd.
Fahliyan
Holm&Halby
Ortner als offizieller Vertriebs- und Servicepartner Berner in Österreich
Vetriebspartner Rumänien
Vertriebspartner Süd Korea
Vetriebspartner Niederlande
Spectro-Lab


Iran

Pharmabereich

Armaghan Dyiar Dariush Co. Ltd.
Unit 4, No. 96, Ebne Sina St., Asadabadi Sq., Theran, I.R.IRAN, Postal Code: 14346-53616
Tel: +98-21-8862 9525, Fax: +98-21-89781338, www.dariusland.com


Lebensmittelbereich

Fahliyan
Unit 7, No. 41, Parser b, Zand av Shiraz Iran, Postal Code: 7134777799
Tel: +98 (0) 713233 3332, Fax: +98 (0) 713235 0192, Email:fahliyanco@gmail.com, 


Forschungspartner

Um Grenzen einer Technologie verschieben zu können ist Basisforschung, fundierte Physik- und Chemiekenntnisse und ein umfangreiches Mikrobiologie-Know-how erforderlich.
Die Firma Ortner kooperiert und beschäftigt sich schon viele Jahre mit Forschungspartnern mit den innovativen Entwicklungen auf wissenschaftlicher Basis.

Montan Uni Leoben
Humbolt Universität Berlin

Industrielle Cluster & Netzwerke

Wir arbeitet in mehreren Netzwerken und industriellen Clustern mit Partnern zusammen. Über diese Netzwerke und Partnerschaften ist der Zugang zu weiteren Schlüsselkompetenzen sowie zu verlässlichen Partnern in der Wertschöpfungskette sichergestellt.

Competence Group for Clean Production
Human.technology.styria
Der Silicon-Alps-Cluster
Vereinigung der Österreichischen Industrie (IV)
Mitglied von DRRI

Projekt Expedire Interreg

Expedire Banner

„Erwartungen kleiner und mittlerer slowenischer Unternehmen im Projektrahmen“

Für die Slowenische Wirtschaftskammer bedeutet dieses Projekt eine Fortsetzung von Aktivitäteten, die im Bereich der Internationalisierung schon durchgeführt werden, d. h. Unterstützung der Interessensgruppen von Unternehmen sowie individuele Beratung, insbesondere für KMU.

KMU stellen in Slowenien 99,8 % dar, die die wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben. Für ihre Erhaltung und Entwicklung haben sie täglich das Marktgeschehen zu verfolgen, darauf reagieren und es herauszufordern. Darüber hinaus machen sie Geschäfte in einem Umfeld, das von ihnen Engagement von Ressourcen schon beim Kerngeschäft erfordert. Es ist durchaus möglich, dass sie Personaldefizite verzeichnen, was die Prioritätensetzung erwschwert, die Entwicklung in die Klemme bringt und die Suche nach Informationen und Kontakten zeitaufwendig und finanzintensiv macht. Und gerade hier kommt die Unterstützung der Projektgruppe in Frage.

Die Erfahrung mit vergangenen Projekten deuten die Herausforderungen an, mit denen sich Projektpartner auseinanderzusetzen haben, denn viele Unternehmen haben einen eher negativen Eindruck vom Mitwirken beim Projekt. Vielleicht ist lässt sich der Grund auf die Tatsache zurückführen, dass es sich um keine unmittelbare finanzielle Unterstützung, sprich eine „Instanthilfe“, sondern umeinen Prozess handelt. Die Internationalisierung erfodert gute Vorbereitungen, Lernen, Zeiteinplanung, Rückgriff auf Finanzmittel und Einbeziehung von Arbeitkräften, denn nur ein gutes Input kann auch in einem guten Output resultieren.

Um solche graue Zonen und falsche Erwartungen zu vermeiden, ist ein entsprechender Umgangsicherzustellen, wobei die einbezogenen Unternehmen:- sich ein klares Bild über den gegenwärtigen Zustand und die Bedürfnisse im Unternehmen zu schaffen haben;

- eindeutig das Interesse für Internationalisierung bzw. Integration in eine Partnerschaft auszudrücken haben;
- einen Aktivitätenplan zu entwerfen und verantwortungsvoll an die Projektaufgaben für die Erzielung der gewünschten Ergebnisse heranzugehen haben;
- die Zeitkomponente zu berücksichtigen und bewusst auf die erforderlichen Personal- und
Finanzressourcen zurückzugreifen haben.

Dank unserer langjährigen Erfahrung, Kenntnisse sowie eines reichen Netzwerkes an Kontakten sind wir überzeugt, unseren Kandidaten eine geeignete Unterstützung anbieten, die Ziele erreichen, überschreiten und erweitern zu können, wobei ich Bemühungen und Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie des Regierungsdienstes der Republik Slowenien für die Entwicklung und europäische Kohäsionspolitik für die Unterstützung des Projekts EXPEDIRE.

Expedire Sidebar

Die Teilnahme an diesem Projekt ist kostenlos!

Sie möchten slowenische Partner finden, dann wenden Sie sich einfach an Ihre regionale Projektorganisation.


Kontakt

ICS Internationalisierungscenter Steiermark GmbH

Lindweg 33
A-8010 Graz

Karin Hölbling
karin.hoelbling@ic-steiermark.at
Tel.: +43 (0)316 601 - 776
www.ic-steiermark.at

Wirtschaftskammer Kärnten

Europaplatz 1
A-9021 Klagenfurt

Neza Einspieler
neza.einspieler@wkk.or.at
Tel.: +43 (0)590 904767
www.wko.at/awo/ktn

Bogenbild

Finden Sie neue Geschäftspartner in Slowenien!

... und entdecken Sie einen neuen, attraktiven Absatzmarkt.

Die Marke "Österreich" ist in Slowenien bestens bekannt und hoch geschätzt.

Auf Sie warten:

  • 2,1 Mio. potentielle Kunden und
  • eine wachsende Kaufkraft
  • gepaart mit stetig steigendem Wirtschaftswachstum

Um Sie bei Ihren Exportvohaben maßgeblich zu unterstützen, bieten wie Ihnen im Rahmen des EU-Projekts "EXPEDIRE" folgende Services an:

Geschäftspartnersuche

Übermitteln Sie uns Ihr Suchprofil und wir machen uns zielgerichtet auf die Suche nach den besten Geschäftspartnern für ihr Unternehmen. Wir begleiten Sie bei der Kontakaufnahme und unterstützen Sie, um eine langfristige Zusammenarbeit in die Wege zu leiten.

Export Academy

Unser bedarfsorientiertes Exportschulungsprogramm, bestehend aus

  • Online-Trainings und Präsenzmodulen sowie
  • individuellen Beratungsgesprächen mit ExpertInnen aus der Praxis

macht Sie und Ihr Unternehmen fit für den Export - nach Slowenien und weltweit!

Netzwerk-Veranstaltungen

Wir schaffen die perfekte Plattform: Treffen Sie potentielle Gescäftspartner aus Ihrer Branche auf unseren Netzwerk-Veranstaltungen!

Individuelle Coachings

Damit Ihr Unternehmen in Slowenien richtig durchstarten kann, wird unser Angebot durch individuelle Beratungen und Coachings um Thema Export abgerundet.

Zielgebiet

Zielgruppe des Projektes sind exportinteressierte Unternehmen (KMUs) aller Branchen aus folgenden Regionen Österreichs und Sloweniens:

Gospordarska zbornica Slovenije
Mariborska Razvojna agencija
Internationalisierungscenter Steiermark
Ortner Cleanrooms Unlimited
Wirtschaftskammer Kärnten
Pressebericht Steirische WirtschaftDownload
Gospordarska zbornica Slovenije PressetextDownload

Go MED

"Entdecken Sie das Exportpotenzial im Mittelmeerraum!"

 

 

Das im Programm INTERREG Va Slowenien-Österreich geförderte Projekt Go MED hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von 3 Jahren verstärkt klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) aus Österreich und Slowenien bei der Internationalisierung in den Mittelmeerraum zu unterstützen.

Folgende Länder wurden als Zielgebiet ausgewählt:

 

 

 

Go MED
go MED Karte

Go MED Pilotprogramm

Exportorientierte KMU aller Branchen, die im Programmgebiet ansässig sind, können sich für das Go MED Pilotprogramm bewerben. In diesem maßgeschneiderten Qualifizierungsprogramm werden 40 ausgewählte KMU aus Österreich und Slowenien mit dem nötigen Know-How ausgestattet, um das Exportpotenzial im Mittelmeerraum aktiv für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Go MED Beratungs- und Coaching-Toolbox

Diese Toolbox wird entsprechend den Bedürfnissen österreichischer und slowenischer Unternehmen entwickelt, um diese beim Export in den Mittelmeerraum zu unterstützen. Neben der Erstellung eines Exportbusinessplans und individuellen Beratungen werden auch gezielte Netzwerkveranstaltungen und Delegationsreisen in Länder des Mittelmeerraumes angeboten.

Um längerfristig von diesem Projekt zu profitieren, werden die erfolgreich entwickelten Betreuungsstrukturen nach Projektende weiter ausgebaut und intensiv genutzt.


Kontakt

ICS Internationalisierungscenter Steiermark GmbH

Karin Hölbling, M.E.S.
karin.hoelbling@ic-steiermark.at
Tel.: +43 (0)316 601 - 776

Christina Rrupp B.A.
christina.rupp@ic-steiermark.at
Tel.: +43 664 81 79 372

www.ic-steiermark.at

WKO
ics
Gospodarska
Lotric
Ortner Reinraumtechnik GmbH - Logo
Reine Sicherheit Intelligente Technik
Kontakt